Willkommen im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen

Wanninchen liegt im Naturpark Niederlausitzer Landrücken ganz in der Nähe vom idyllischen Spreewald. Hier entsteht nach jahrzehntelangem Kohleabbau ein einzigartiges Naturparadies mit bizarren Dünen, neuen Wäldern, Wiesen und ausgedehnten Seen. Das heutige Natur-Erlebniszentrum ist das einzige Gebäude, das der Bagger vom Dorf Wanninchen übrig ließ. Mit seinem Panoramablick über den Schlabendorfer See und den Natur-Erlebnis-Bereichen ist es heute Ziel vieler begeisterter Naturfreunde.

Die Foto-Ausstellung „Sehnsucht Natur“ von Thorsten Beuster zeigt Bilder von Tieren, Pflanzen und Landschaften vor unserer Haustür, die besonders kunstvoll in Szene gesetzt wurden. Somit möchte der Naturfotograf dem Betrachter die Augen für die Schönheiten der Natur öffnen.

 

Beim Besuch der naturkundlichen Ausstellungen erfahren Sie mehr über die Kranichrast in der Region, können die geheimnisvollen Fledermäuse erkunden und bei interaktiven Spielen verschiedene Lebensräume entdecken.

Das Gelände ist als großer Naturerlebnisbereich gestaltet und bietet zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Die Kräuterspirale lockt mit vielen Düften und im Reptiliengehege können Schildkröten beim Sonnenbaden beobachtet werden.

Heinz Sielmann, der bekannte Tierfilmer erwarb in Wanninchen mit seiner Stiftung mehr als 3.000 Hektar ehemaliger Tagebauflächen um sie langfristig für den Naturschutz zu sichern. Wo einst Kohle abgebaut wurde, ist eine reizvolle Landschaft mit Wäldern, Seen und Dünen entstanden.

"Wilde Vielfalt – Entdeckungen am Wegesrand" - so heißt der aktuelle Fotowettbewerb zu dem der Naturpark Niederlausitzer Landrücken und die Heinz Sielmann Stiftung noch bis 28.02.2018 aufrufen. Schicken Sie uns Ihre schönsten Fotos von Wildpflanzen und -tieren am Wegesrand